Maria Dießner

Kurzporträt

28 Jahre

parteilos

Keine Kinder

Studentin

wohnhaft in Markkleeberg-West

 

Für folgende Themen interessiere ich mich:

Ich interessiere mich vor allem für sozialpolitische Themenbereiche. Spannend finde ich z.B. die Frage nach den Grundlagen sozialer Gerechtigkeit und den Möglichkeiten ihrer Umsetzung in der Kommunalpolitik.

Ebenso wichtig sind mir die Geschlechterproblematik sowie die Frage des Aufkommens nationalistischer Ideologien und deren Bekämpfung.

Das fällt mir als Erstes ein, wenn ich an Markkleeberg denke:

Als erstes habe ich immer das Bild der in den letzten Jahren entstandenen sehr schönen Seen- und Naturlandschaft vor Augen. Aus meiner Kindheit kenne ich noch die „Mondlandschaften" des Braunkohletagebaus und den furchterregenden Sound des Baggers. Hier finde ich oft Ausgleich und Entspannung vom hektischen Alltagstreiben.

Nach einem kurzen Augenblick habe ich aber auch immer die Markkleeberger Bürgerinnen und Bürger vor Augen: Immer wieder machten sie sich für ihre kommunalen Anliegen stark und waren in der Öffentlichkeit präsent. Entgegen des häufig anzutreffenden Trends politischer Verdrossenheit und des „Nörgelns im Privaten" ergriffen sie selbst die Initiative und reagierten mit einem tollen Zivilengagement!

Darum möchte ich gern Stadträtin bleiben:

Ich möchte Stadträtin werden, weil ich weiterhin an der Gestaltung neuer Vorhaben in und für Markkleeberg in allen Bereichen aktiv mitwirken und eigene Gestaltungsideen einbringen möchte. Zudem macht es mir Spaß an Entscheidungsprozessen beteiligt zu sein und deren Umsetzung hautnah mitzuerleben.

 

ZurückNach oben drucken
Termine
Facebook