Der Haushalt für 2015 ist beschlossen - es ist ein guter für Markkleeberg!

In der Maisitzung des Markkleeberger Stadtrates wurde der diesjährige Stadt-Haushalt mit großer Mehrheit beschlossen. Seine Erarbeitung war jedoch sehr (zeit-)aufwendig. Wir möchten uns deshalb an dieser Stelle bei der Verwaltung um Frau Beutling und Frau Heinrich für die Arbeit bedanken!

Warum ist dieser Haushalt gut für Markkleeberg? Zum einen ist die Kassenlage stabil und es werden keine neuen Kredite aufgenommen. Mehr noch: Die Verbindlichkeiten aus Kassenkrediten werden auch in diesem Jahr um rund eine Million Euro weiter abgebaut. Die Verschuldung sinkt also.

Zum anderen werden Investitionen in einer Höhe getätigt, die im Landkreis Leipzig wohl einmalig sind. Insgesamt stehen knapp zwölf Millionen Euro für Investitionsmaßnahmen zur Verfügung, davon allein 9,5 Millionen Euro für Baumaßnahmen: Zum Beispiel die Errichtung des Sportbades, die Sanierung bestehender Kitas, der Bau neuer Kitas am Wasserturm und in Zöbigker, die lang ersehnte neue computertechnische Ausstattung in unseren Schulen, der Umbau des Weißen Hauses oder die Sanierung der Dreifelder-Turnhalle. Also alles Maßnahmen, die wichtig für die weitere Entwicklung unserer Stadt sind und letztlich den allermeisten von uns auch zugutekommen werden.

Leider sind mit dieser regen Investitionstätigkeit Abschreibungen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten verbunden. Die doppische Haushaltführung verlangt, diese zu erwirtschaften. Daher beschäftigt sich der Stadtrat noch in diesem Jahr mit einem freiwilligen Haushaltsstrukturkonzept. Hierzu werden wir uns mit sinnvollen Vorschlägen einbringen, wie man sowohl die Ausgabenseite reduzieren, als auch die Einnahmeseite unserer Stadt weiter verbessern kann. Sebastian Bothe

 

ZurückNach oben drucken
Termine
Facebook