Gemeinsam unsere Innenstadt weiterentwickeln

Noch in diesem Jahr wird die Rathausstraße zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Hauptstraße grundlegend neu gestaltet und aufgewertet. Die dazugehörigen Planungen wurden jüngst vom Technischen Ausschuss einstimmig beschlossen. Für den Bahnhofsvorplatz hat unsere Fraktion angeregt, ein durchgehendes Podest anstelle der einzelnen Treppen zu den Geschäften im Bahnhof zu errichten. So wären sie barrierefrei erreichbar und die Forderungen von Seniorenbeirat und Behindertenverband erfüllt. Aber auch die Parkplatzsituation muss angepasst werden. Neue Stellplätze in der Südstraße in Sichtweite der Geschäfte der Rathausstraße sowie zusätzliche Parkmöglichkeiten für Besucher in der Tiefgarage Schulstraße sind erst der Anfang. Weitere Stellplätze und Tiefgaragen werden entlang der anderen Entwicklungsgebiete im Wettbewerbsbereich „Neue Mitte" folgen (z.B. gegenüber der Rathausgalerie). Seit gut drei Jahren wurden in zahlreichen Gremien, mit Bürgerbeteiligung und mit den Händlern verschiedene Varianten der Verkehrsführung und der Anordnung von Stellplätzen diskutiert. Kompromisse mussten eingegangen werden. Wir sind deshalb verwundert über die jetzigen kritischen Stimmen einzelner CDU-Stadträte. Zum einen gaben im besagten Ausschuss alle Fraktionen ihre Zustimmung. Zum anderen ist es eine unwahre Behauptung, wenn in Bezug auf die Stellplätze in der Rathausstraße von "ersatzloser Streichung" gesprochen wird. Wir möchten deshalb daran appellieren, auch weiterhin gemeinsam und konstruktiv die Entwicklung unsere Innenstadt voranzutreiben. SPD-Stadtratsfraktion

 

ZurückNach oben drucken
Termine
Facebook