Was würden Sie mit 70.000 Euro für unsere Stadt tun?

Normalerweise sind solche Fragen ja rein theoretischer Natur, z.B. wenn es um einen möglichen Lottogewinn geht. Doch die 70.000 Euro gibt es wirklich, die unsere Stadt Markkleeberg in diesem und in den kommenden beiden Jahren jeweils vom Freistaat Sachsen pauschal und zur freien Verwendung erhält. Dazu sagt Rolf Müller, Vorsitzen­der der SPD-Stadtratsfraktion: „Wir haben uns als SPD-Stadtratsfraktion bereits frühzeitig intensiv Gedanken darüber gemacht, wofür das Geld verwendet werden sollte. Ein Grundsatz dabei war: es sollen so viele Markleebergerinnen und Markklee­berger wie möglich davon profitieren. Insbesondere die Stärkung der Familien und Markkleeberger Vereine steht für uns im Mittelpunkt. Noch vor der Sommerpause haben wir einen entsprechenden Antrag im Stadtrat eingereicht. Dieser sieht von den 70.000 Euro eine finanzielle Zuwendung u.a. für die Sportve­reine, für die Kulturverei­ne, für die Feuerwehren und für die Stadtbibliothek vor. Aktuell befinden wir uns in finalen Gesprächen mit den anderen Fraktionen über die Verwendung dieser Gelder. Unseren Antrag verstehen wir dabei als Diskussions­grundlage. Zudem interessiert uns natürlich auch Ihre Meinung, die wir gern in die Diskussionen einfließen lassen möchten. Deshalb die Frage an Sie: Was würden Sie mit 70.000 Euro für unsere Stadt tun? Wir sind gespannt auf Ihre Vorschläge!" Ihre SPD-Stadtratsfraktion

ZurückNach oben drucken
Termine
Facebook